„Europa ist die Antwort“

Zum traditionellen Fischessen mit Referent Arndt Kohn, Mitglied des Europäischen Parlaments, hatte die SPD Troisdorf eingeladen. Anlässlich des Weltfrauentages, der an diesem Tag gefeiert wurde, begrüßte zunächst die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Yvonne Andres die zahlreichen Genossinnen und Genossen in der Aula der Realschule Heimbachstraße.

Fischessen_SPD_Troisdorf_Frank_Goossens_Arndt_Kohn

Anschließend übergab sie an den Ortsvereinsvorsitzenden Frank Goossens, der die Bedeutung des Weltfrauentages noch einmal hervorhob: „Wir alle können gar nicht genug würdigen, welchen Kraftakt die sozialdemokratischen Frauen Anfang des 20. Jahrhunderts im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen sowie die Emanzipation von Arbeiterinnen vollbracht haben – und sollten deshalb auch weiterhin für die vollständige Gleichberechtigung von Frau und Mann kämpfen.“

Fischessen_SPD_Troisdorf__Arndt_Kohn_Frank_Goossens
MdEP Arndt Kohn.

In einer eindringlichen Rede verdeutlichte folgend MdEP Arndt Kohn, welche Errungenschaft die Europäische Union für jede einzelne Bürgerin und jeden einzelnen Bürger ist und verwies insbesondere auf die Bedeutung Europas für den Rhein-Sieg-Kreis und das Rheinland: „Als Kinder der Euregio haben wir Europa im Blut. Nirgendwo anders ist Europa so konkret erlebbar wie hier in unserer Heimat, egal ob man mal eben an die niederländischen Küste in den Urlaub oder nach Belgien shoppen fährt.“

Dabei hob Kohn hervor, wie wichtig die Zusammenarbeit über die Grenzen hinaus ist, und dass Nationalismus und Rückwärtsgewandheit den Menschen nur schadet: „Nur gemeinsam können wir mit Ländern wie China, Russland und den USA Schritt halten. Wer zurück in die Vergangenheit möchte, schadet dem Wohlstand in der Region und in Deutschland und damit den Menschen, die hier leben. Konservative von CDU und CSU oder Rechtspopulisten wie die AfD wollen eine ‚Heimat‘ bewahren, die es seit Jahren nicht mehr gibt. Deshalb sollten wir alle den Menschen deutlich machen, dass Populismus und Rechtsnationalismus keine Antworten für eine globalisierte Zukunft haben.“

Ausführlich stellte MdEP Kohn dar, welche Verbesserungen die SPD Europa für die Menschen nach der Europawahl umsetzen will. „Meine Ziele sind faire Löhne, fairer Handel und gute Arbeitsbedingungen in ganz Europa und für alle Europäer. Außerdem verlangen wir eine gerechte Besteuerung der Großkonzerne. Wir wollen ein soziales Europa in Vielfalt statt in Einfalt“, so Kohn. „Ich möchte noch mehr Menschen Europa näher bringen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir nur mit einem modernisierten, starken und gemeinsamen Handeln in Europa die Herausforderungen unserer Zeit lösen können. Unser Leitgedanke ist: Gemeinsam statt einsam – Europa ist die Antwort.“