Bessere Mobilität durch ÖPNV auf Bestellung

Die SPD-Fraktion will die Mobilität in Troisdorf stetig bürgernah weiterentwickeln. Deshalb wurde jetzt ein Antrag gestellt, alle Bushaltestellen im Stadtgebiet zu AST-Haltepunkten zu machen.

SPD_Troisdorf_AST_Haltepunkt Bushaltestelle_West

Frank_Goossens_Vorsitzender_SPD_Troisdorf„Mobilität in Troisdorf muss endlich attraktiver werden, damit mehr Menschen den öffentlichen Nahverkehr nutzen können und wollen“, fordert Frank Goossens, Vorsitzender des Umwelt- und Verkehrsausschusses. Deshalb hat die SPD-Fraktion beantragt, alle Bushaltestellen im Stadtgebiet als Haltepunkte für das Anrufsammeltaxi (AST) auszuweisen. Denn mit der Ausweitung des AST-Verkehrs kann der ÖPNV für alle Nutzergruppen Mobilität sichern und damit sein Angebot deutlich verbessert werden.

Gleichzeitig soll die AST-Nutzung vor allem für Besitzer von Schüler-, Azubi- und Studententickets finanziell gefördert werden. „Hierdurch wird der Personenkreis gezielt unterstützt, der am ehesten auf die Nutzung des ÖPNV angewiesen ist“, so Frank Goossens.

Beraten werden soll in der nächsten Sitzung des Umwelt- und Verkehrsausschusses über diesen Tagesordnungspunkt.

Den vollständigen Antrag findet man hier: Aktuelle Anträge