Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF)

Schönes Wetter und Kultur

Als Frauenorganisation der SPD wirkt die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) bei der politischen Willensbildung in ihrer Partei mit, indem sie gesellschaftlich relevante Themen aktuell aufgreift. Sie setzt sich für die Gleichstellung von Mann und Frau in Politik und Gesellschaft ein. Chancengleichheit für Männer und Frauen ist eines der wichtigsten politischen Ziele der ASF.

Sie wirkt an der Überwindung einer tradierten geschlechtsspezifischen Arbeits- und Machtteilung mit. Alle weiblichen Mitglieder der deutschen Sozialdemokratie sind „geborene“ Mitglieder der ASF. In ihr spiegelt sich auch die Hälfte der deutschen Bevölkerung wider, denn ihre Mitglieder sind jung und alt, berufstätig oder in der Familienarbeit engagiert, Ehrenamtlerinnen und knallharte Profis in Job und öffentlichen Ämtern. Die ASF gliedert sich von der Bundesebene über Gremien in den Ländern bis an die Basis in den Kommunen.

Auch die ASF-Troisdorf steht im ständigen Dialog mit gesellschaftlich relevanten Gruppen wie Gewerkschaften, Verbänden, nationalen und internationalen Frauenorganisationen. Neben dem Wunsch, Frauen Politik näher zu bringen und Frauennetzwerke aufzubauen, steht die unabdingbare Forderung, die längst überfälligen Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen und den flächendeckenden Ausbau von flexiblen Betreuungsmöglichkeiten für Kinder zu gewährleisten. Was unter anderem dazu dienen soll, die Situation Alleinerziehender zu verbessern.

Die ASF tritt für gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an Führungspositionen in Wirtschaft und Politik ein und fordert das Selbstverständlichste von der Welt: Gleichen Lohn für gleiche Arbeit.

Zu folgenden Themenschwerpunkten haben wir schon eingeladen und diskutiert:

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Situation der Kindertageseinrichtungen in Troisdorf
  • Kinderarmut
  • Sozialer Wohnungsbau in der Region
  • Integration
  • Beweglichkeit im Alter – in allen Stadtteilen Troisdorfs
  • Wohnformen im Alter
  • Versorgung von Demenzkranken in unserer Stadt
  • Giftstoffe in der Müllhalde in Troisdorf SpichUnsere Veranstaltungen sind offen für alle. Männer und Frauen, auch ohne Parteizugehörigkeit sind eingeladen mit uns zu diskutieren und sich eine Meinung zu gesellschaftlichen Problemen zu bilden.Wir Frauen, die in der ASF mitarbeiten, spiegeln die weibliche Bevölkerung in der Bundesrepublik wieder: Wir sind junge und alte Frauen, Berufstätige und Familienfrauen, also Frauen aus verschiedenen Generationen und mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen und demzufolge auch unterschiedlichen Auffassungen, die sich in der ASF zusammenfinden.
Ihre Ansprechpartnerin:

 

 

Irmgard Tönnes
Dieselstraße 5
53840 Troisdorf
Telefon: 02241 / 81115