Umwelt und Klima schützen

Doppelhaushalt_Troisdorf_SPD_Fraktion_Klimaschutz

Mit der neuen Kooperation von SPD und Grünen werden die Bereiche Klimaschutz und Grünpflege auch personell in den Fokus genommen. So wird für das Grünflächenmanagement eine neue Stelle (Sachgebietsleitung) geschaffen. Darüber hinaus sollen jeweils ein*e Fachfrau/-mann für Baumpflege sowie für Baumschutz und Gewässerunterhaltung eingestellt werden.

Bestenfalls Mitte 2021 soll die neue Stelle der*s Klimaschutzmanager*in besetzt werden. Voraussichtlich erst 2022 kommt eine weitere Verwaltungskraft im Umweltamt hinzu.

Um auch im Bereich Städtebau den Umweltschutz zu verstärken, wurde der städtische Zuschuss für umweltgerechtes Bauen ab kommendem Jahr verdoppelt auf 120.000 Euro.

Gepflegtes Straßenbegleitgrün

Zur Verschönerung der Wege und Straßen gehört ein gepflegtes Straßenbegleitgrün. An vielen Stellen im Stadtgebiet ist allerdings vielfach zu beobachten, dass das Grün entweder nicht regelmäßig geschnitten wird oder die Baumscheiben kaputt sind oder leer stehen. Für die Neubepflanzung oder Umnutzung kleiner Baumscheiben wurde das Budget zur Pflege und zum Ersatz des Straßenbegleitgrüns um 100.000 Euro erhöht.

Für die zeitnahe Baumsicherung und Baumpflege in der Roten Kolonie sowie der Schwarzen Kolonie ist bereits für dieses Jahr ein zusätzliches Budget im Bereich Umweltschutz in Höhe von 100.000 Euro angesetzt. Zunächst soll allerdings eine Richtlinie erarbeitet werden, anschließend entscheidet der Fachausschuss, wie das Geld eingesetzt wird.

Bachlauf am Rotter See wiederherstellen

In den Sommermonaten diente der Bachlauf am Rotter See häufig nicht nur Kindern für eine kurze Abkühlung von unten. Zugleich kann das fließende Wasser zur Reduzierung der Temperatur beitragen. Allerdings ist der Bachlauf aber schon seit einer gefühlten Ewigkeit außer Betrieb. Das wollen wir jetzt aber ändern. Für die Sanierung des Bachlaufs am Rotter See wurden für 2021 und 2022 insgesamt 170.000 Euro in den Haushalt eingebracht.

Ebenfalls wurde im Bereich der Gewässerunterhaltung die Instandsetzung der „Weiche“ oberhalb des Leyenweihers zwischen Leyenbach und Heimbach für 2022 beschlossen (10.000 Euro).

Papierkörbe häufiger leeren

Zum Umwelt- und Klimaschutz gehört auch, dass weniger Müll in der Natur landet. Häufig ist allerdings zu beobachten, dass die von der Stadt aufgestellten öffentlichen Mülleimer voller Abfall überlaufen und deshalb dieser neben dem Mülleimer landet. Dies will die SPD-Fraktion verhindern und stockt deshalb das Budget für die Entleerung der Mülleimer um 1/3 auf.

Und wenn der Abfall dann erst einmal in der Natur gelandet ist oder sonstiger „wilder Müll“ mitten im Stadtgebiet abgeladen wurde, muss dieser selbstverständlich schnellstmöglich beseitigt werden. Hierfür wurde auch der Haushaltsansatz für die Beseitigung von „wildem Müll“ um 1/3 erhöht.

Schilder instand setzen

Zusätzliche Mittel für die Erneuerung der Beschilderung sowie der Wegemarkierungen in der Wahner Heide wurden für 2021 und 2022 (neu: jeweils 5.000 Euro) eingebracht.

Für den Schwerpunkt „Essbare Gärten“ in der Stadt wurden für dieses und nächstes Jahr jeweils 12.000 Euro veranschlagt.


Weitere Themenseiten